Hintergrundbild

Umbau der Altmarktkreuzung in Kassel

Beteiligte Kommune:  Stadt Kassel,
Straßenverkehrs- und Tiefbauamt

Der Altmarkt ist durch seine zentrale Lage einer der größten Verkehrsknotenpunkte in Kassel mit einem starken Verkehrsaufkommen von ca. 62.000 Fahrzeugen am Tag und stellt eine wichtige Verbindungen vom Zentrum zu den Autobahnen A7, A44 und A49 sowie den Bundesstraßen B3, B7 und B83 her.
Außerdem ist die direkt anschließende Fuldabrücke die einzige Querung des Flusses im Stadtbereich für 3 Tram-/Regiotramlinien.

Der Individualverkehr sowie der öfentliche Personennahverkehr können während der Bauarbeiten nicht umgeleitet werden, da die Bundesstraße B3 die leistungsfähigste Nord-Süd-Verbindung in Kassel darstellt und die Hafenbrücke – als zweite Brücke im Kasseler Stadtgebiet – den zusätzlichen Verkehr in Ost-West-Richtung nicht aufnehmen könnte.

Das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt plant hier die Umgestaltung der Verkehrsführung, um Querungs-möglichkeiten für mobilitätsbehinderte Fußgänger und gesicherte Radwegeführungen zu schaffen.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
< Themenübersicht