Hintergrundbild

Bau eines Retentionsbodenfilters zur Reinigung von Misch- bzw. Regenwasser bei Starkregen

Beteiligte Kommune: Kreisstadt Korbach

Die Kreisstadt Korbach entwässert im Altstadtkern im Mischsystem. Dabei werden sowohl Schmutz- als auch Regenwasser in einem Kanalrohr abgeleitet.Bei Starkregen können die anfallenden großen Wassermengen nicht in die Kläranlage abgeleitet werden, weil diese dadurch überlastet würde.

Die für diesen Fall errichteten Regenentlastungsanlagen (zwei Zwischenspeicher mit insgesamt 466 m3 Fassungsvermögen) geben das gespeicherte Wasser nach und nach wieder gesteuert an die Kläranlage ab. Würde bei Starkregen die Kapazität der Regenentlastungsanlagen überschritten, müsste das Gemisch aus Regen- und Schmutzwasser in den Kuhbach eingeleitet werden, der hinter der Stadt die Wasserschutzzone II durchfließt.

Um eine solche Gewässerverschmutzung zu vermeiden, werden die Wassermengen über den Überlauf der Entlastungsanlagen in den Retentionsbodenflter geleitet, der auf der Fläche der alten Kläranlage gebaut wurde.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
< Themenübersicht